Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Diskussion im Internet mit Twitter durch Onlinepresse anregen

Bild von OnlinePresse

Wie regt man eine Diskussion im Internet an?
Wie regt man Diskussionen bei Twitter an?
Wie informiert man die Leser über neues Wissen?

Im Internet ist es nicht nur wichtig eine Internetseite zu haben, sondern vor allem, dass die Menschen "über einen sprechen" und neues Wissen besprechen. Dabei ist es gut, wenn über einen "diskutiert" wird, sei es über ein Produkt oder eine Dienstleitung sowie sogar über das Unternehmen. Mit der Technik von http://www.onlinepresse.info/ ist dies möglich.

Onlinepresse.info informiert die Leser zum Beispiel bei Twitter (https://twitter.com/onlinepresse).

Diskussion bei Twitter durch Onlinepresse

Welcher Mehrwert entsteht sowohl für die Leser als auch für das Unternehmen?

Gerade in sozialen Netzwerken halten sich sehr viele Menschen auf. Bei Twitter sind Stand Juli 2014 rund 271 Millionen Mitglieder angemeldet.

Durch die Übertragung der Pressemitteilung bekommen die Nutzer die Nachricht direkt in ihre News-Timeline. Ist diese interessant genug, dass darüber diskutiert wird, so fängt eine Diskussion an. Die Menschen besprechen die neue Dienstleistung, die Neuigkeit oder ein Produkt. Sie loben aber sie kritisieren auch. Jede Meinung zählt!

Jetzt hat das Unternehmen Aufmerksamkeit

Bei Twitter wird gerne diskutiert

Leute bei Twitter sind sehr kommunikativ.
Sie diskutieren gerne und geben ihre Meinung ab. Diese ist auf Grund der hohen Anzahl der Nutzer oft qualitativ sehr hoch.

Durch Onlinepresse.info können auf dem eigenen Twitter-Kanal über 30.000 Menschen angesprochen werden. Entsteht eine Diskussion durch "antworten" (reply) bzw. "retweeten" (weiterleiten, teilen), so kann sich eine Meldung sehr schnell potenzieren und weiter verbreiten. Dazu ist es notwendig, dass die Meldung ein hohes Maß an "Interesse" erzeugt hat. Die Überschrift der Pressemeldung ist dabei entscheidend, das Interesse der Nutzer zu wecken.

Nicht jede Meldung erreicht eine Diskussion, das kann an verschiedenen Gründen liegen. Als Autor einer Meldung kann man selber eine Diskussion anregen, in dem man dafür sorgt, dass die Meldung "relevant" aufgebaut ist.

  1. Ist die Überschrift "interessant" genug, dass der Leser sofort in Kürze weiß, welches Thema ihn erwartet?
    Wenn dies in gutem Maße erfüllt ist, dann steigt die Chance, dass sich die Menschen auf Twitter die Meldung überhaupt einmal ansehen und lesen.
  2. Ist der erste Absatz eine interessante Zusammenfassung des folgenden Textes?
    Macht sich ein Leser schon die Mühe den Text "aufzurufen" so möchte er gleich im ersten Absatz "in Kürze" wissen, was ihn weiter erwartet. Eine Zusammenfassung der "Neuigkeit" oder eine Fragestellung regt zum weiteren lesen an.
  3. Ist der Inhalt informativ genug, dass dem Leser wirklich etwas Neues geboten wird? Oder eine ausführliche Information, die dem Leser "neues Wissen" bringt?
    Ist dies erfüllt, dann kann es zu "Aktivitäten" kommen.

Diskussion durch Pressemitteilung angeregt

Durch eine gute Pressemeldung kann man so eine Diskussion anregen.
Was kann die Pressemeldung dabei erreichen?

  • Ein guter Artikel wird oftmals einfach nur "retweetet", das bedeutet, dass der Leser den Artikel seinen "Followern" zum lesen empfiehlt und damit für interessant markiert.
  • Ein Bericht, der Stoff für Diskussionen bietet wird dann diskutiert und dies ist die das eigentliche Ziel.

Schlau ist es jetzt mit dem eigenen Account selber dem Account von Onlinepresse zu "folgen" und auf die eigenen Diskussionen zu achten. So kann man Fragen beantworten, Missverständnisse ausräumen und auf die Antworten der Leser eingehen.

Mit dieser direkten Kommunikation sorgt man dafür, dass die interessierten Leser sich mehr mit dem Thema oder Produkt beschäftigen, dem eigenen Account bei eigenem Interesse folgen um weiter Neues zu lesen und letztlich auch die Dienstleistung oder das Produkt zu kaufen und zu nutzen.

Public Relation (Öffentlichkeitsarbeit) führt aber nicht unbedingt zum direkten Kauf eines Produktes sondern hat auch den wichtigen Effekt, überhaupt erst einmal Aufmerksamkeit zu erzeugen. Diskutieren die Menschen öfter über ein Unternehmen, so "merken" sich diese das Produkt oder die Dienstleistung.

Die Chance steigt, dass diese unter Umständen zu einem späteren Zeitpunkt - wenn sie dieses benötigen - auf das Unternehmen zurückkommen. Die Nutzer schätzen es, wenn sie "ein gutes Gefühl" haben oder sich überhaupt an ein Unternehmen erinnern, das das gewünschte Produkt / Dienstleistung hat.

Es ist daher empfehlenswert möglichst regelmäßig einen "Tweet" durch die Veröffentlichung bei der Onlinepresse.info abzusetzen und immer wieder echte Neuigkeiten zu bieten. Zur Autorenanmeldung - um eigene Pressemitteilungen zu veröffentlichen - geht es hier http://www.onlinepresse.info/autorenanmeldung