Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Unterhaltung Pressemitteilungen

Bild von Dr. Rainer Strzolka

Aktphotographie in der Galerie für Kulturkommunikation

Die Galerie für Kulturkommunikation veranstaltet am 26. November ein Seminar zum Thema Aktfotografie.
Aktphotographie stimuliert das Denken. Bei dem Anblick von Aktphotos denkt es sich beispielsweise, "was macht diese nackte Frau dort auf dem Apfelbaum." Typisches Element von Aktphotos ist die völlig Unmotiviertheit von Aktphotos. Nackte Frauen auf Apfelbäumen - weine nicht, kleine Eva - versinnbildlichen natürlich irgend etwas, nur weiß niemand genau, was das wohl sein soll. Man fragt sich aber, wie sie dort hinaufgekommen ist. Geschickte Photographen verbergen die Leiter dafür sehr geschickt hinterm Rücken, dem eigenen, nicht dem des Modells, den ein nackte Frau auf einem Apfelbaum mit einer Alumuniumleiter im Geäst sähe noch dämlicher aus als die nackte Frau alleine. Und man fragt sich, wie sie eigentlich wieder hinunter kommt. Manche Betrachter fragen auch, wie es kommt, daß die Frau offenbar von nichts gepiekt oder gestochen wird. Jeder, der jemals selbst nackt auf einem Apfelbaum saß, weiß, wie lebensfremd der sinnliche Gesichtsausdruck ist, den das bezahlte Motiv zur Schau trägt, während es apfelbaumsitzend lächelt. Meine Beraterin Dr. Esther hat es mir erklärt: es piekt nur auf Zierapfelbäumen. Die können sich aber viele Photographen nicht leisten. Das Dilemma bleibt.

Bild von Dr. Rainer Strzolka

Vernissagen - neue Texte von Stefan Grothe in der Galerie für Kulturkommunikation

Die Galerie für Kulturkommunikation stellt ab dem 16. November neue Texte von Stefan Grothe vor. Leseprobe:

Des Kaisers neue Kleider

oder

Der Hauptmann von Köpenick

oder

Galeriah, Galerah…….

Kennen Sie das auch? Diesen glasigen Blick, den manche Leute kriegen, wenn von „Kunst“ die Rede ist?
Nicht von Sangeskunst. Da merkt man ja sofort, wenn die Töne schief hängen oder auch ganz toll sind.
Na ja , auch nicht immer. Manchmal, in diesen komischen Casting-Jubel-Shows, kommt es einem schon so vor, als ob die Jury Tomaten auf den Ohren hat, wenn mal wieder alle von einem lausigen Geknödel und Gekrächze und Geächze total „berührt“ werden und sich nicht mehr einkriegen vor Begeisterung.
Allerdings ist die Begeisterung eher professioneller Art. Dafür werden sie ja bezahlt. Und es ist eh nix besseres da. Und einer muss ja schließlich gewinnen. Ohne Sieger geht nichts.
Wieso die bloß immer alle „berührt“ werden wollen?
Vielleicht weil sie keiner mehr anfasst, weil sie nur noch mit Handy, per Mail oder per Sonstwas kommunizieren?
Aber das ist ein eigenes Thema.

Karel Gott - Herr Gott nochmal

„So lange es mich noch gibt, schenke ich Musik" (aus dem Lied „Herz")

Karel Gott macht es nochmal! Er hat sich einen Traum erfüllt und ist mit seinem neuen Album „Herr Gott nochmal" wahrhaft neue Wege gegangen. Genregrenzen sind nicht gefragt. Neben in die deutsche Sprache umgeschriebenen und neu produzierten alten tschechischen Hits wie „C’est la vie" aus dem Jahr 1966 (ins Deutsche wurde es von Karel Gotts langjährigem Texter und heute erfolgreichem Musical Librettisten Michael Kunze übersetzt), neuen Mixen von Klassikern wie „Fang das Licht" (der Song war im Original ein Duett mit Darinka auf dieser Aufnahme singt Dara Rolins die zweite Stimme), „Nur manchmal in der Nacht" (eine Coverversion von „Sometimes When We Touch") oder „Die tausend Türme deiner Stadt" von seinem Freund Karel Svoboda sind natürlich auch nagelneue Songs zu hören, die zum Teil in einem extra für dieses Album anberaumten Songwriter Camp geschrieben wurden. Eine Anzahl renommierter junger Songwriter, die normalerweise Pop, Rock oder auch HipHop schreiben, haben sich zusammen mit Karel Gott aufgemacht der „goldenen Stimme aus Prag" neue, gegenwärtige Lieder auf den Leib zu texten und zu komponieren. Alle Songschreiber waren unglaublich stolz mit einer Musiklegende wie Karel Gott zusammenzuarbeiten.

Luna Luna - SuperNova (Re-Release 2014)

LUNA LUNA war eine deutsche Neo Folk-Rock Musikgruppe aus Münster und Recklinghausen. Die Gruppe wurde im Jahr 1989 in Münster gegründet und bestand aus alten Freunden und Musikstudenten, die sich aufgemacht hatten einen eigenen Sound und Zugang zu deutscher Musik zu finden. Neo-Romantik, deutscher Folk, Pop- und Rockmusik wurden in einem wilden Stilmix zusammengemischt.

Im Jahr 1992 winkt der Band ein Plattenvertrag beim Major Columbia/Sony Music und Anfang 1993 erschien das Album „Es war einmal", das nach dem Single-Hit „Küss mich" in die Charts einstieg. 1994 folgte das Album „Rosa". Das mit dem bekannten Produzenten Franz Plaza (u.a. Selig, Echt u.v.m.) und dem Tonmeister „Black Pete" (Peter Schmid) aufgenommen wurde. Eigene Deutschland Tourneen u.a. mit der Nationalgalerie, Auftritte in Indie- und Gothik-Clubs wie dem Zillo Club in Hamburg hinterließen jede Menge begeisterte Musikfans. Auch große Open Air Auftritte wie Rock im Pott, das Schüttdorf Open Air mit Neil Young und Midnight Oil als Top Acts oder die 1. Mai Veranstaltung der Ruhrfestspiele folgten. Auch Auftritte im Vorprogramm von Bob Geldof oder im Frühjahr 1995 deutschlandweit auf der Purple Schulz Tournee machten den Namen der Band deutschlandweit bekannt.

Bild von Hajo Schörle

Kann ein Verlag auch Kalligrafie-Originale anbieten?

Fragenbücher und Fragen auf Leinwand - der Buch und Bild Verlag bietet ein ausgefallenes Sortiment

Jeder Verlag versucht ja, mit seinen Büchern eine möglichst hohe Auflage oder gar einen Bestseller zu landen. Und das aus gutem Grund. Die Kosten für die Erstellung des Buches, die Gestaltung, den Text, die Vermarktung, die Logistik, das Lektorat und die Kreativität in der Erstellung des Inhaltes sind enorm. Und so macht es ja durchaus Sinn, diese Kosten auf möglichst viele verkaufte Bücher zu verteilen.

Das versucht Hajo Schörle mit seinen Fragenbüchern natürlich auch (99 Türen zu Dir, 99 Spuren der Dankbarkeit). Doch Schörle ist auch ein Kreative und manchmal etwas unruhiger Geist. So sind schon im Buch selbst die Fragen nicht Typografisch gesetzt sondern einzeln gezeichnet bzw. kalligrafisch dargestellt. Ein wirklich ganz eigener Stil ist entstanden. Aber damit nicht genug. Der Künstler im Verleger hat dann auch noch den Drang diese Fragen nicht nur in s/w wie im Buch darzustellen sondern auch auf Leinwände im Format 50 x 70 cm. Farb intensiv und wild, oder filigran in Pastelltönen, mit Pinsel, Feder, Spachtel oder Walze. So entstanden über 30 Fragen als kalligraphische Unikate, die teilweise als Original schon verkauft sind.

Micar - Waiting for the night

MICAR – hinter diesem Namen steckt der 38 jährige Carsten Michel. Mit seiner ersten eigenen Single hat sich der am bayerischen Ammersee lebende DJ & Producer einen Traum erfüllt. „Waiting For The Night" heißt der im aktuellen Clubsound beheimatete Song, der sich allerdings auch eines alten Klassik Stücks bedient.

Angela Novotny - Nie mehr

Nach den grossen Erfolgen die Angela Novotny mit den Titeln des Albums "Herzenswunsch" hatte, folgt nun endlich eine neue Single "Nie mehr" wieder produziert von Francesco Bruletti . Gefühlvoll erzählt der Titel vom Trennungsschmerz, aber auch der daraus entstehen Chance sich neu zu verlieben.

Musikalisch schlicht und gefühlvoll, aber wie immer markant durch die besondere Stimme aus Sachsen- Anhalt haben hier Produzent Francesco Bruletti und Textdichter Tobias Reitz den Nagel der Zeit getroffen und einen Song produziert, der zum Träumen in einsamen Stunden einlädt.

Warner Music Entertainment (Teldec) präsentiert Ella Endlich - Das letzte Einhorn (The Last Unicorn)

„Küss mich, Halt mich, Lieb mich" ist der Ausgangspunkt von Ellas Karriere - und damit auch der perfekte Titel für das erste Best-Of-Album der Berliner Sängerin. Am 21. November 2014 erscheint eine tolle Sammlung ihres Schaffens, die alle bisherigen Werke einschließt - von „DA" (2010) über „Meilenweit" (2011) und „Wintercollage" (2012) bis zum aktuellen Album „Die süße Wahrheit".

The Italian Tenors - Viva La Vita

„Viva La Vita" – es lebe das Leben. So haben The Italian Tenors nicht ohne Grund ihr neues Album genannt, denn es versprüht jede Menge sonnendurchflutete italienische Lebensfreude, viel Gefühl und Leidenschaft. Mehr denn je haben The Italian Tenors den Spagat zwischen beliebten italienischen Pophits und kunstfertiger klassischer Interpretation gewagt. Die drei gut aussehenden italienischen Opernsänger Mirko Provini, Sabino Gaita und Evans Tonon treten auch mit ihrem zweiten Album an, italienische Pop- und Filmklassiker auf höchstem musikalischem Niveau klassisch zu interpretieren.

Bild von Alter Kunstschmied

Neuer exklusiver Smoker und Grill, Übergröße 30 Zoll, Luxus aus der Schmiede

Die Alte Hammerschmiede, eine Kunstschmiede in Mittelfranken stellt ein exklusives neues Produkt für Griller, Smoker und Barbecue Begeisterte vor:
Ein handgeschmiedeter Smoker der gehobenen Mittelklasse, im optischen Design an einen historischen fahrbaren Dampfkessel erinnernd, ist der Schmiede hier ein Grillgerät mit durchdachter Technik gelungen welches jeden Griller und Smoker begeistern sollte.