Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Madagaskar: Fünf Bäume für einen Flug

Bild von PRIORI Reisen in Madagaskar

Die in Madagaskar beheimatete Reisefirma PRIORI geht neue Wege. Wer bei PRIORI ein Flugticket nach Madagaskar kauft, erhält kostenlos fünf Bäume, die in seinem Namen in Madagaskar gepflanzt werden.

PRIORI organisiert Reisen, Trekking und Radtouren in ganz Madagaskar. Dies sehr individuell und auf die Wünsche der Reisenden zugeschnitten. Weil der ganze Arbeitsaufwand in Madagaskar erledigt wird, sind individuelle Reisen nicht teurer als in Europa gekaufte Gruppenreisen. Doch PRIORI geht seit Jahresbeginn einen Schritt weiter. Wer sein internationales Ticket über PRIORI bezieht, erhält fünf Bäume gepflanzt, abgesehen davon wird er gratis am Flughafen in Antananarivo abgeholt, in die Stadt gefahren und die erste Hotelübernachtung / Frühstück sind ebenfalls kostenlos mit dabei.

PRIORI hat dazu ein Stück Gemeinschaftsland der Kleinstadt Ankazobe erhalten. Dieser 80 km von der Hauptstadt Antananarivo entfernte Marktflecken liegt in einer harschen Grassteppe, die vor wenigen Generationen noch bewaldet war. Daher ist die Bevölkerung hoch motiviert, bei diesen Pflanzaktionen mitzumachen. Die Bäume sind einheimische Arten, die Klima und Boden gut ertragen.

Jeder Baum wird auf einem Katasterplan verzeichnet, um so den Besitzer zu identifizieren. Der Fluggast bleibt virtueller Besitzer seiner fünf Bäume, er kann sie besuchen. Die Bäume wachsen auf Staatsland, also werden keine privaten Landbesitzer bevorzugt. In zehn oder zwanzig Jahren wird ein Teil der Bäume dann Holzlieferant sein für den Bau einer Schule oder eines Gesundheitspostens. Der Rest bleibt stehen und dann wird hoffentlich Ankazobe wieder das sein, was sein Name aussagt: ’dort, wo es viel Holz hat’.

Madagaskar ist rund 1,5mal so gross wie Deutschland, doch keine 10% sind noch bewaldet. Sogar die tropischen Regenwälder im Osten der Insel werden immer wieder Opfer eines hemmungslosen Raubbaus. Die Edelhölzer werden illegal in grossen Mengen exportiert, dies sogar aus Nationalparks wie dem Masoala im Nordosten Madagaskars.

Das Innere der langgezogenen Insel verfügt nur noch über wenige, geschlossene Waldflächen. Die aus dem Holz gewonnene Kohle wird zum Kochen benutzt: 95% der madagassischen Haushalte kochen mit Holzkohle. Daher sind Aufforstungen wichtig, ebenso aber auch ökologische Aufklärungskampagnen und die Propagierung von Alternativenergien.

Ausführliche Informationen zu Madagaskar finden Sie unter www.priori.ch
Dort ist auch ein ganzes Buch mit 72 Kapiteln zu Madagaskar: Flora und Fauna, Geschichte und Kultur. Ebenso sind unzählige Reisehinweise zu lesen bis hin zu Speisekarten von Restaurants in Madagaskar. Direktkontakt mit PRIORI unter priori@moov.mg (Wir beantworten Ihr Mail auch in deutscher Sprache.)

(Abdruck kostenfrei, kostenfreies Bildmaterial auf Wunsch verfügbar)