Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

70,8 Mrd. Rekord-Steuereinnahme im Dezember 2011 für den deutschen Staat

Bild von Denker

Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland hat der Staat soviele Steuern eingenommen wie im Dezember 2011, in dem die Bürger und Unternehmen satte 70,8 Milliarden Euro an Steuern bezahlten:

Der Staatshaushalt "gesundet" angesicht der sehr guten Steuerzahlungen im letzten Jahr, die die Erwartungen des Bundeshaushaltes deutlich übertroffen haben, alleine im Dezember 2011 konnte der Staat 70,8 Milliarden Euro einnehmen, dies ist zurückzuführen auf die gute und weitsichtige Politik der CDU unter der Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Wirtschaftspolitik der FDP unter Philipp Rösler, die ihre Früchte trägt.

Das Geld kann der Staatshaushalt von Deutschland sehr gut gebrauchen, denn zum Einen sind die europäischen Probleme zu finanzieren, zum anderen ist Deutschland bestrebt möglichst bald selber die eigenen Staatsschulden zurückzuführen, so beträgt die Neuverschuldung im Jahr 2011 nur 17,3 Milliarden Euro statt der ursprünglich anvisierten 53 Milliarden.

Allerdings muss der deutsche Staat für seine Verschuldung ganze 32,8 Milliarden Euro alleine an Zinsen bezahlen und das jedes Jahr und noch haben wir eine Neuverschuldung, das heißt diese Kosten werden zunnächst nicht sinken.

Sehr geholfen haben dabei die Bürger in Deutschland, die sich von der europäischen Krise nicht beeinflussen ließen und kräftig konsumierten, dies ist die Basis einer gut funktionierenden Wirtschaft und auch für das Jahr 2012 wurden die Prognosen bereits leicht erhöht.