Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

SMS-Nachfolger RCS-e soll auf den Markt kommen - Joyn

Bild von Denker

Die gute alte SMS soll bald ausgedient haben, als Nachfolger der SMS soll RCS-e kommen, ein recht schwieriges Wort das international kurz unter Joyn vermarktet werden soll:

Eine SMS hat nur 160 Zeichen und kann nicht mehr wie eine kurze Textnachricht verschicken, das sehen die Mobilfunkbetreiber - voran Vodafone - als veraltert an und haben eine neue Technik entwickelt, die sehr viel mehr kann und die bisherige SMS ablösen soll.

RCS-e steht für "Rich Communication Suite-enhanced", damit sollen nicht nur Textnachrichten sondern auch Chats, Gespräche, Versand von Dateien und Fotos sowie Videotelefonat möglich sein.

Die "neue SMS" - also RCS-e soll komplett über das Internet abgewickelt werden, das bedeutet, dass man bei seinem Handy in Zukunft zwingend das Internet benötigt mit einem entsprechenden Datentarif, denn natürlich haben die Mobilfunkbetreiber bei dieser neuen Technik vor allem wirtschaftliche Interessen, es wird also nicht billig, das neue RCS-e.

Und natürlich steht mit dieser neuen Technik auch ein neues Handy ins Haus, so sollen Handys auf den Markt kommen die Joyn einsetzen können, das bedeutet ein kompletter Austausch aller Mobilfunkgeräte auf dem Markt, also eine richtige technische Revolution im Handymarkt.

Die Einführung wird als erstes durch Vodafone erfolgen und zwar schon Ende Mai 2012, dazu soll es Verträge mit einer "Super-Flat" geben.

Aber wer ein älteres Handy hat und noch nicht umrüsten möchte der muss sich keine Sorgen machen, die SMS wird es weiterhin geben, zumindest gibt es noch keine Ankündigung einer Abschaltung der SMS-Dienste. Zudem wird es einige Zeit dauern, bis sich die neue Technik auf dem Markt ausgebreitet hat und die Hersteller auch genügend unterschiedliche Geräte auf den Markt gebracht haben, dies kann einige Jahre dauern.