Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Bürger-Information: Eigenen Stromanbieter prüfen mit dem Strom-Tarifrechner

Bild von Denker

Die Bürger werden aufgerufen ihren eigenen Stromanbieter und die Stromrechnung zu überprüfen, denn viele Bürger bezahlen zuviel bei den Stromkosten. Um den eigenen Stromanbieter zu überprüfen gibt es den Strom-Tarifrechner beim Tarifeportal für günstige Tarife: http://www.microtarife.de

Es ist tatsächlich so, dass die meisten Bürger bei der Stromrechnung 200 bis 300 Euro zuviel bezahlen, in manchen Fällen kann es auch mehr sein, dies kann man aber selber im Internet online nachprüfen mit dem Strom-Tarifrechner, bei dem man seine eigene Postleitzahl und den jährlichen Stromverbrauch eingibt und dann gezeigt bekommt, wie hoch die Stromrechnung im Jahr sein dürfte. Vergleicht man das jetzt mit der eigenen Stromabrechnung, so kann man genau feststellen, wie viel man beim Strom zuviel bezahlt.

Der Strom-Tarifrechner schlägt einem dann Alternativen vor, nämlich andere Stromtarife die günstiger sind und zeigt auch an, wie viel man sparen kann, wenn man zu einem der günstigeren Stromtarife wechselt. Den Stromtarif kann man kostenlos wechseln, dies geht direkt beim Strom-Tarifrechner.

Schon der Wirtschaftsminister ruft die Bürger in Deutschland auf von einem teuren Stromanbieter zu einem günstigeren zu wechseln, damit der Wettbewerb beim Strom in Schwung kommt und die Preiserhöhungen beim Strom nicht jedes Jahr immer kräftiger ausfallen.

Der Strom-Markt indess gibt dies schon her, es gibt in Deutschland über 1.000 Stromanbieter, allerdings sind nicht alle an jedem Ort verfügbar, deshalb gibt man in den Strom-Tarifrechner seine eigene Postleitzahl ein und bekommt dann nur diejenigen Stromanbieter angezeigt, die auch am eigenen Wohnort Strom liefern. Aus diesen sucht man sich den billigsten Stromanbieter heraus.

Gratis Stromvergleich bei Check24

Informationen zum Stromanbieter wechseln gibt es im Wordpress-Blog:
http://stromanbieteronlinewechseln.wordpress.com/

Es haben zwar schon viele Menschen in Deutschland den Stromanbieter gewechselt, damit der Wettbewerb unter den Stromanbietern aber weiter angekurbelt wird, ist es wichtig, dass noch mehr Menschen den Stromanbieter wechseln. Auch wer schon vor 1 bis 2 Jahren den Stromanbieter gewechselt hat kann das jetzt wieder tun, weg vom teuren Stromtarif auf einen billigeren Stromtarif.

In Deutschland sind die Bürger noch relativ Wechsel-Faul, obwohl so gut wie jeder Bürger davon weiß, dass man den Stromanbieter wechseln kann, in England ist das ganz anders, da wechselt rund ein viertel der Bürger regelmäßig jedes Jahr den Stromanbieter. Mit dem Strom ist es wie mit allen Produkten und Dienstleistungen unseres täglichen Bedarfes, man kann sich den besten Anbieter heraussuchen und daran müssen sich die Bürger in Deutschland erst noch gewöhnen, dass man den Stromanbieter ruhig jedes Jahr wechseln kann.

Man muss übrigens keine Sorge haben, dass ein besonders billiger Stromanbieter Pleite geht, das ist in Deutschland schon passiert, für die Kunden aber kein Problem, denn dann werden diese automatisch wieder in den Grundversorger-Tarif eingestuft um erneut sich einen günstigen Stromanbieter zu suchen und zu wechseln.

Der Grundversorger-Tarif, in dem die meisten Bürger bisher in Deutschland sind, ist übrigens meistens der teuerste Stromtarif, hier bezahlen die Bürger oft bis zu 30 Prozent mehr bei den Stromkosten.