Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Neues Zahlungsverfahren bei Ebay sorgt für Unklarheiten

Bild von Denker

Das Auktionshaus Ebay, das nicht nur zum versteigern von Artikeln sondern auch als Verkaufsplattform agiert zu einer der größten Shop-Systeme gehört hat sein Zahlungsverfahren geändert:

Jede Neuerung sorgt zunächst für eine Menge Wirbel und Aufregung, gerade die Menschen in Deutschland mögen nicht so gerne Änderungen, auch wenn diese noch so gut sind, die Umstellung fällt vielen einfach schwer, entsprechend groß ist gerade die Aufregung bei der neuen Zahlungsabwicklung bei Ebay.

Bei Ebay war es bisher so, dass nach einem Kauf oder einer Auktion das Geld vom Käufer an den Verkäufer überwiesen wurde, sei es auf ein Bankkonto oder per Paypal, sowie weiteren Zahlungswegen.

Neu ist jetzt, dass das Geld grundsätzlich nicht mehr den direkten Weg zwischen Käufer und Verkäufer nimmt, sondern auf einem Zwischenkonto von Ebay landet, einem Treuhandkonto. Sobald der Verkäufer den Artikel verschickt hat, soll binnen 1 Tages bzw. 7 Tagen das Geld von Ebay an den Verkäufer überwiesen werden.

In der Startphase kam es zu einigen wenigen "Verspätungen" bei der Überweisung von Ebay an die Verkäufer, was jedoch bei Millionen von Abwicklungen immer mal technische Schwierigkeiten geben kann, aber gerade diese Verkäufer schreiben gerade ganz aufgeregt in den Foren und haben Unverständnis über das neue Zahlungsverfahren.

Das neue Zahlungsverfahren indess soll für Käufer und Verkäufer mehr Sicherheit bieten, so ist zum Beispiel der wesentliche Vorteil für den Verkäufer, dass seine Bankverbindung nicht mehr wild durch die Weltgeschichte wandert, für die Käufer ist der Vorteil, dass diese wissen, dass das Geld erst an den Verkäufer überwiesen wird, wenn die Ware versendet wurde. Wird die Ware nicht versendet, kann man einen "Fall" bei Ebay eröffnen und bekommt sein Geld wieder.

Natürlich bestehen unbestritten die ein oder anderen Probleme bei dieser gewaltigen Umstellung, die - das muss man bedenken - Millionen Verkäufe betreffen und natürlich müssen sich die Teilnehmer bei Ebay erst wieder zurrecht finden.

Einen Nachteil gibt es aber tatsächlich:
Die Verkäufer müssen jetzt die Porto- und Versandkosten vorstrecken, da sie das Geld erst 1 bis 7 Tage nach der Versendung erhalten, dies dürfte aber in den meisten Fällen kein Problem sein, auch damit wird man sich mit der Zeit arangieren.