Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Schweizer mögen die deutschen Zuwanderer nicht mehr

Bild von Denker

Die Schweiz möchte die deutschen Einwanderer eindämmen, so äußerte sich die Abgeordnete Natalie Rickli der konservativen Schweizer Volkspartei in einer Fernsehdiskussion:

Die Schweiz hat derzeit rund 7,9 Millionen Einwohner, davon sind 1,8 Millionen Menschen Ausländer, also rund 22%, die Zuwanderer aus Deutschland betragen 270.000 Menschen, also 3,4% und Natalie Rickli äußerte sich in der Form, dass es zuviele Deutsche in der Schweiz gäbe und ein Zuwanderungsventil eingeführt werden müsse.

In der Schweiz arbeiten deutsche Bürger vor allem im Gastgewerbe, aber auch in qualifizierten Berufen, gerade in letzteren haben schweizer Firmen mit hohen Gehältern qualifizierte Facharbeiter aus Deutschland in die Schweiz gelockt, diese scheinen jetzt nicht mehr erwünscht zu sein.

Die Schweizer haben Angst vor einer zu starken Zuwanderung auch aus anderen Ländern, so sind vor allem Bürger aus Italien mit 290.000 Menschen in der Schweiz.