Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Pflegereform Schlag ins Gesicht der pflegenden Angehörigen

Wenn die neu definierte Pflegereform nach den letzten Änderungen tatsächlich verabschiedet wird, werden sich die pflegenden Angehörigen die Augen reiben. Sie, die oft unter enormen Entbehrungen eine häusliche Pflege erst ermöglichen gucken wieder mal weitgehend in die Röhre.

Weit davon entfernt, die Leistungen anzuerkennen und noch weiter davon entfernt die häusliche Pflege nicht nur einem privilegierten Kreis zukommen zu lassen. Die sogenannte 24-Stunden-Betreuung aus Osteuropa, die heute meist illegal von weit über 150.000 Menschen in Anspruch nehmen wird wieder einmal mit keinem Satz erwähnt, geschweige denn ein Versuch gemacht, diese so zu ermöglichen, dass sie flächendeckend für jedermann erschwinglich ist.

Wieder einmal wird diese Abstimmung mit den Füssen einfach ignoriert oder ist es die Taktik des angestrengten Wegsehens?

Verantwortlich für den Inhalt:

CAREWORK /GKT-SERWIS
Werner Tigges
Ul. Jugoslowianska 3
60301 Poznan
wtigges@weti.de