Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Zeit für eine Auszeit

Diesen Traum haben viele: Einmal ausbrechen aus dem Alltag, sich selbst eine Auszeit vom Job gönnen, ungewohnte Pfade betreten. Dabei reicht die Palette der Wünsche vom Schweige-Tag in einem Kloster über Cowboy sein auf einer Ranch in Argentinien oder in einem Waisenhaus in Nepal Kindern Englischunterricht geben bis zum mehrmonatigen Einsatz auf einer südamerikanischen Mangoplantage. Verschiedenen Erhebungen zufolge können sich zwischen 40 und 70 Prozent aller Berufstätigen eine Auszeit vorstellen, doch nur vier Prozent erfüllen sich diesen Wunsch. Damit mehr Menschen ihren Traum verwirklichen können, haben Iris Gadischke und Daniela Scholl die Frankfurter AuszeitAgentur gegründet. Beide arbeiteten jahrelang in Führungspositionen eines großen Unternehmens und hatten mit „einem permanent sinkenden Motivationslevel“ zu kämpfen: „Wir wollten etwas Sinnvolles tun. Etwas, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht“, sagt Daniela Scholl. Heute unterstützen die beiden ihre Klienten dabei, für sie maßgeschneiderte Auszeiten zu planen und konkret zu organisieren.
Iris Gadischke: „Eine Auszeit ist etwas ganz Persönliches. Für den einen sind es zehn Minuten der Stille, die er sich regelmäßig gönnt und sich damit vom Alltag ausklinkt, der andere will sich einige Monate irgendwo auf der Welt ehrenamtlich engagieren.“
Während man die Mini-Pause mit ein bisschen Training noch ganz gut selbst auf die Reihe bekommt, bedarf es bei einer mehrmonatigen Pause vom Alltag schon der Klärung vieler Fragen und einiger Vorbereitung.
Was kostet das? Was sagt mein Chef dazu? Wie viel Geld brauche ich? Läuft die Krankenversicherung weiter? Soll ich meine Wohnung untervermieten oder die Möbel einlagern? Gehe ich mit Partner oder lieber allein? Die Frankfurter AuszeitAgentur (www.auszeitagentur.de) von Iris Gadischke und Daniela Scholl ist dabei behilflich und kommt vor allem dann ins Spiel, wenn es darum geht, was man wo mit der gewonnenen Zeit anfangen möchte. Daniela Scholl: „Wir haben zahlreiche Kontakte zu verschiedensten Projekten, Institutionen oder semi-privaten Anbietern und stellen nach einer Beratung gern den Erstkontakt her.“ Zum Beispiel zu einem biodynamischen Hof in Nepal, auf dem ayurvedische Teekräuter angebaut werden, zu einem Schiffseigner im Hafen Sydneys zur Unterstützung der Segelcrew, oder zur Betreuung von Kindern in den Armenvierteln Bogotas. Weniger exotisch, aber genauso wirkungsvoll und weniger aufwendig ist eine stille Lama-Wanderung durch die Rhön. Gesprochen werden darf höchstens mit den Tieren, ansonsten herrscht äußere Ruhe, durch die auch im Innern Stille einkehren soll. Die beiden Expertinnen:
„Wichtig ist, dass wir keine Art von Pauschal-Aufenthalten vermitteln und es sich auch nicht um eine Art von Therapie handelt. Wir sehen die Auszeiten eher als Prävention. Man zieht die Notbremse, bevor es vielleicht zu einem Burn-Out kommt.
Dieses „zu sich kommen“ bedeutet, dem wichtigsten Menschen in Ihrem Leben gebührend Raum und Respekt zu zollen- sich selbst. Seine eigenen Vorstellungen und Werte zu leben, sich auszuprobieren, sich selbst erleben- das alles sind unschätzbar wichtige Aspekte jeder Auszeit. Packen Sie es an! Denn heute ist bekanntermaßen der erste Tag vom Rest Ihres Lebens.“
Die AuszeitAgentur findet den Platz, an dem jeder individuell seine Träume leben kann.

Verantwortlich für den Inhalt:

AuszeitAgentur
Daniela Scholl
Rödelheimer Str. 37-39
60487 Frankfurt am Mein
info@auszeitagentur.de