Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Social, Search und Strategie - LBi Digital Marketing Talk erörterte die wichtigsten Trends für 2012

• Social und Search, Owned Content und Crowdsourcing, Branding und Performance
• Branchenexperten diskutierten das Gegen- und Miteinander aktueller Marketing-Ansätze

What's next?! Wie sieht der digitale Marketingmix von morgen aus? Diese Frage stellte LBi Germany, eine der deutschlandweit größten unabhängigen Agenturen für digitales Marketing und Technologie, auf seinem diesjährigen LBi Digital Marketing Talk, welcher im KölnSKY über den Dächern Kölns stattgefunden hat. Antworten und inspirierende Impulse kamen von Branchenexperten, wie zum Beispiel Jörg Berlage, Industry Leader - Agency bei Google Deutschland, der Crowdsourcing-Spezialistin Claudia Pelzer sowie dem Social Media- und Entrepreneurship-Pionier Ibrahim Evsan.

"Die Komplexität der digitalen Welt steigt in rasanter Geschwindigkeit. Somit nehmen zwar die Herausforderungen, gleichzeitig aber auch die Chancen zu, Marketing interaktiver, kundennäher und erfolgreicher zu gestalten", fasst Anke Herbener, CEO bei LBi Germany zusammen. "Der Digital Marketing Talk 2012 hat aufgezeigt, dass die Ansprüche an zukunftsweisende Themen sehr unterschiedlich, teilweise sogar konträr sein können. Bei genauerer Betrachtung ergänzen und verstärken sich jedoch die vielfältigen Kanäle, Inhalte und Herangehensweisen", so das Fazit der Expertin für digitales Marketing.

Social und Search

Ibrahim Evsan, Gründer von Sevenload und Fliplife sowie Social-Media-Vorreiter der ersten Stunde, erörterte die Möglichkeiten und rechtlichen Herausforderungen für Unternehmen im Umgang mit "Social Trademarks". "Community- und Social-Media-Manager werden in verstärktem Ausmaß zum prominenten Gesicht von Unternehmen in den digitalen Netzwerken. Die Verantwortung dieser Personenmarken steigt mit jedem neuen Kanal, den es zu bedienen gilt. Gerade deshalb dürfen Unternehmen keine Social-Media-Müdigkeit zulassen, während sich ihre Mitarbeiter bereits als Aushängeschilder etabliert haben", erläutert Evsan. Dass Social Media dabei jedoch längst kein Spiel mehr ist, dafür plädiert Behrang Khorsandian von der B.I.G. Business Intelligence Group. "Nach der Experimentierphase ist nun eine Professionalisierung notwendig. Corporate Social Media Management ist vor allem in der Phase der Meinungsbeobachtung und der Frühwarnung im Umgang mit potentiellen Krisen ein unverzichtbarer Kanal geworden", lautet Khorsandians Fazit. Wie sich Social Media-Aktivitäten auf den Marketing-Mix wiederum auswirken, erklärte Jörg Berlage von Google Deutschland in seinem Vortrag "Search plus Your World". "Social Search wird den Marketing-Mix nachhaltig beeinflussen", ergänzt Berlage. "Suchergebnisse erhalten mit Empfehlungen des persönlichen Netzwerks eine neue Dimension. Diese Entwicklung wird sich signifikant auf Social-Media-Aktivitäten in Unternehmen auswirken."

Owned Content und Crowdsourcing

Warum Owned Content für Marken immer wichtiger wird und das Storytelling eine Renaissance erlebt, erläuterte Katrin Seegers, Partner bei der rethink GmbH. "Starke Marken definieren sich mehr denn je über ihre Inhalte. Unternehmen müssen eine, beziehungsweise ihre Geschichte erzählen können und diese kanalübergreifend aufbereiten." Ob Inhalte und Ideen immer aus dem eigenen Unternehmen heraus kommen müssen oder der "Power of Many" übertragen werden können bzw. sollten, thematisierte die Crowdsourcing-Expertin Claudia Pelzer: "Erfolgreiche Crowdsourcing-Kampagnen erfordern zwar viel Arbeit, vor allem im Bereich des Community-Managements. Die Vielfalt der Inspirationen, Ideen und Inhalte, die durch die Kraft der Masse offenbart wird, ist jedoch eine der zukunftsweisendsten, wirksamstem Waffen, um im Content-getriebenen Strom des digitalen Marketings immer einen Schritt voraus zu sein."

Branding und Performance

Gibt es Strategien und Kampagnenmodelle, die Branding und Performance miteinander vereinen können, oder müssen beide - wie in der Vergangenheit und Gegenwart oft gesehen - getrennte Wege gehen? Diese Frage musste sich auch LBi als Full-Service-Agentur stellen und hat deshalb seinen Executive Creative Director, Andreas Teigeler, und den Client Director Search & Media, Jan Borgwardt, eingeladen, ihre jeweiligen Blickwinkel auf die Themen Branding und Performance im digitalen Marketing zu diskutieren. "Wie wir anhand einiger integrierter Kampagnen zeigen, kann das Zusammenspiel von digitaler Markenführung und Performance Marketing sehr gut funktionieren. Richtig eingesetzt können sich beide Welten gegenseitig ergänzen und verstärken, indem sich zum Beispiel digitale Marketingmaßnahmen positiv auf die Ergebnisse gleichzeitiger Performance-Kampagnen auswirken", fasst Andreas Teigeler von LBi Germany zusammen.

Über LBi Germany:
LBi ist eine der größten unabhängigen Agenturen für digitales Marketing und Technologie weltweit und in Europa die Nummer 1, mit 1.800 Mitarbeitern in 16 Ländern. In Deutschland arbeiten rund 160 Experten aus den unterschiedlichen Bereichen der digitalen Kommunikation an den Standorten Köln, München, Hamburg und Berlin. Im August 2010 sind LBi und die Online-Marketing-Agentur bigmouthmedia fusioniert und vereinen seither die erstklassige Kompetenz in den Bereichen Branding, Design und Technologie mit dem führenden Know-how im Bereich performance-orientiertes Online-Marketing, wie Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenmarketing (SEA/ SEM) und Social Media.

Unternehmenskontakt:
LBi Germany AG
Hansaring 97
50670 Köln
+49 (0)221 168890
http://www.lbi.de/
http://www.lbi.de/blog/
http://www.twitter.com/LBiGermany
http://www.facebook.com/lbi.de
https://www.xing.com/companies/lbigermanyag/about

Pressekontakt LBi:
Mashup Communications
Miriam Rupp
Schönhauser Allee 6-7
10119 Berlin
+49.30.83211975
lbi@mashup-communications.de
http://www.mashup-communications.de