Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Das Erfolgsgeheimnis für den perfekten Auftritt als Model !

Bild von vivienne

Die Agentur vivienne models plaudert aus dem Nähkästchen und verrät uns hier ein paar Geheimnisse zu dem Thema „Wie wird man ein erfolgreiches Model?“.

a) Als Model ist es immer wichtig, vollen Einsatz zu bringen. Egal, ob man schlecht drauf ist, der Hamster krank ist oder der Freund spinnt.

b) Die Mädchen sollten sich selbst mit einbringen, mit eigenen Ideen. Wer sich jede Pose erklären lässt, ist nicht locker und spielerisch genug. Sport hilft, und Talent fürs Posen.

c) Immer höflich und nett bleiben, auch wenn die Klamotten nicht so gefallen. Wenn ein Model Vorschläge machen möchte, sollte sie den richtigen Ton treffen. Nett, bescheiden und selbstsicher.

d) In der Ruhe liegt die Kraft. Stress ist so weit es geht zu vermeiden.

e) Honorarverhandlungen – macht nur die Agentur. Dafür ist sie ja da.

f) Nie kurzfristig absagen und möglichst keine langen Ausfallzeiten haben. Wenn ein Gesicht erst vergessen ist, fängt man wieder von vorne an.

Die Nachfrage durch Kunden bestimmt den Marktwert. Models können daran arbeiten, durch Präsenz, Perfektion und Ausdauer.

Wenn der Vertrag bei einer namhaften Agentur unterschrieben wurde, ist der erste Schritt getan. Dann bloß nicht nachlassen und die Nase hoch tragen, jetzt kommt es darauf an, das Beste daraus zu machen. Die Nachfrage durch Kunden bestimmt den Markwert eines Models. An diesem können die Mädchen natürlich ordentlich arbeiten, und zwar durch Präsenz, Perfektion und Ausdauer. Entgegenkommen, Pünktlichkeit, Loyalität und gutes Benehmen gehören zu jeden Auftritt dazu. Wer dran bleibt und an sich arbeitet hat Erfolg.
Wer nach einiger Zeit nicht weiter kommt, kann immer noch die Agentur wechseln.
ACHTUNG! Durch häufiges Wechseln der Agentur wird das Gesicht abgenutzt, das heisst der Marktwert sinkt.

Wer realistisch bleibt ist klar im Vorteil, weil Selbstüberschätzung ist etwas ganz anderes als Selbstbewusstsein. Auch wenn ein Model sehr erfolgreich ist, bleibt die Arbeit hart und die Konkurrenz groß. Bescheidenheit ist nicht nur liebenswert und netter, sondern auch hilfreich, um weiter an sich selbst zu arbeiten. Wer die Nase zu hochträgt, verliert leicht das Gespür dafür, was im Job verlangt wird und stürzt manchmal schneller ab, als er sich vorstellen kann.
Wer in seinem Traumjob angekommen ist, hat erste Erfolge, vielleicht sogar auch schon internationale. Jetzt gibt es buchstäblich keinen Grund, nachzulassen. Jetzt ist Fleißarbeit angesagt: Castings, Tests und Go-Sees gehören weiter zum Programm. Und sicher auch mal ein Job, der nicht so glamourös ist wie andere.

Das kann am Anfang verdient werden

Ab 350 € liegen die Tagesgagen für Fotostrecken für Lifestyle und Modemagazine sowie Showroom - Jobs, bei denen Hersteller den Einkäufern ihre Kollektionen präsentieren. Fotoshootings für Kataloge und Fashion-Werbung werden besser bezahlt: ab 1000 € pro Tag sind drin.

Die internationalen Topmodels sind Millionäre, sie verdienen weit mehr als deutsche Topmanager. An der Spitze der deutschen Models liegt Claudia Schiffer und Heidi Klum. Das Laufen auf dem Catwalk wird als die schwerste und am schlechtesten bezahlte Arbeit eines Models bezeichnet. Allerdings werden auch dort, wo die internationalen Designer ihre neusten Kreationen vorstellen, die großen Karrieren gemacht. Gisele Bündchen und Claudia Schiffer wurden so berühmt.

Wer ganz oben im Modelolymp angekommen ist, kann eine Tagesgage von 30 000 € erreichen.

Wer sich als Modelbewerben will kann dies hier tun.

www.viviennemodels.com

Modelbewerbungsformular:

http://viviennemodels.com/php/postProfiles.php