Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Flensburger Punkte-Sytem online mitgestalten mit Dr. Peter Ramsauer

Bild von Denker

Der Verkehrsminister Dr. Peter Ramsauer möchte das Flensburger Punktesystem vereinfachen und fairer machen, es soll richtig revolutioniert werden. Wer jetzt aber denkt der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gestaltet alleine das System der wird überrascht sein. Im Internet kann jeder Bürger Vorschläge einreichen:

Unter der Internetseite http://punkteforum.de kann sich jeder Bürger kostenlos anmelden und Vorschläge, Ideen und Kritiken zur Entwicklung des Flensburger Punktesystems einreichen und mit anderen Leuten über die verschiedenen Möglichkeiten diskutieren.

Der Verkehrsminister Dr. Peter Ramsauer nutzt so auf schlaue Weise das Internet, um direkt mit den Bürgern zu kommunizieren und gemeinsam das bestmögliche System zu gestalten, das dann möglichst lange halten soll.

Das derzeit gültige Verkehrszentralregister - im Volksmund auch als Punktesünderkartei bekannt - gibt es in der bisherigen Form seit dem 01. Mai 1974, also seit fast 40 Jahre. Das neue System soll mindestens solange beständig sein.

Das neue Punktesystem soll vor allem transparenter und gerechter werden, dabei werden bei Einführung des neuen Punktesytems die bisherigen Punkte nach dem neuen System umgerechnet.

Gerade betroffene Bürger mit Punkten in Flensburg können im Forum mit anderen Teilnehmern über die Vorteile und Nachteile der neuen Ideen diskutieren und ihre Bedenken einbringen.

Mit dem offenen Forum zur Neugestaltung des Punktesystems geht der Verkehrsminister Dr. Peter Ramsauer einen ganz neuen Weg der Bürgerbeteiligung.