Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Ältester Maya-Kalender entdeckt: Doch kein Weltuntergang 2012 - Apokalypse verschoben

Bild von Denker

In diesem Jahr war der 20.12.2012 in aller Munde. Da hier der bekannte Maya-Kalender endet verkündeten manche Verschwörungstheoretiker, dass dies den Weltuntergang bedeuten würde. Jetzt gibt es eine neue Enthüllung:

Ein neuer Maya-Kalender wurde entdeckt, der vermutlich der älteste Maya-Kalender ist. Nach diesem archäologischen Fundstück lässt sich aber kein Weltuntergang erkennen, denn dieser sagt statt dem bisherigen Kalender nicht nur rund 5.000 Jahre, sondern ganz 7.000 Jahre voraus.

Der neu gefundene älteste Maya-Kalender hat Inschriften, die nur wenige Millimeter große Hieroglyphen beinhaltet, die bisher noch nie gesehen worden waren und erst noch vollständig entziffert werden müssen.

Nach Experten von US-Universitäten ist der neu gefundene älteste Maya-Kalender 1.200 Jahre alt und geht über 7.000 Jahre also ca. bis zum Jahr 7.800, derzeit schreiben wir aber das Jahr 2012, somit ist der Weltuntergang und die Apokalypse also erst mal eine ganze Weile aufgeschoben.

ich glaube nicht daran kein

ich glaube nicht daran kein stück!! für das jahr 2000 war auch ein weltuntergang vorrausgesagt und nix ist passiert! nicht mal die pc`s sind ausgefallen! also dieses jahr im dezember backe ich plätzchen und erfreue mich am weiterexistieren unserer welt :P