Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

„Kinderreisen“: Auftakt in Berlin mit Henry Maske

„Kinderreisen“: Auftakt in Berlin mit Henry Maske
Hamburg/Berlin, 14.5.2012. Die Kinderreisen „Ein Platz an der Sonne“ der Deutschen Fernsehlotterie wurden am 9. Mai in Berlin bereits zum siebten Mal eingeläutet. Die Kinderreisen bescheren rund 200 sozial benachteiligten Kindern aus dem gesamten Bundesgebiet ein besonderes Erlebnis: eine Woche Ferien an einem spannenden Ferienziel in Deutschland. Rund die Hälfte von ihnen darf sogar bei einem Boxweltmeister Urlaub machen – in Henry Maskes „Perspektivfabrik“ in Brandenburg.
Die Kinderreisen der Deutschen Fernsehlotterie haben eine lange Tradition: Im damals geteilten Nachkriegs-Deutschland ermöglichte die Fernsehlotterie Kindern aus dem Westteil Berlins Erholungsreisen an einen „Platz an der Sonne“ in Westdeutschland. Anlässlich des 50. Jubiläums der Fernsehlotterie im Jahr 2006 wurden die Kinderreisen wieder neu belebt. Seitdem konnte die Fernsehlotterie etwa 750 Kinder in die Ferien schicken.
Zur Auftaktveranstaltung der diesjährigen „Kinderreisen“ in Berlin am 9. Mai war auch Boxweltmeister Henry Maske mit dabei. Er ist Botschafter der „Kinderreisen“ und setzt sich selbst seit Jahren für benachteiligte Kinder und Jugendliche ein – so werden in Maskes „Perspektivfabrik“ in Brandenburg rund 100 der Kinder ihre Ferien verbringen. „Die Kinderreisen bieten die Chance, den Kindern etwas zu geben, was sie nicht haben“, so Maske. „In unserer Perspektivfabrik können die Jugendlichen im Grünen mal richtig ausspannen und sich erholen von ihrem Alltag, der oft nicht so angenehm ist.“ Maske kümmert sich auch ganz persönlich um das Wohl seiner jungen Gäste und führt zahlreiche Aktivitäten mit ihnen durch: Bei Sport-, Spiel- und Lernangeboten könnten Kinder neue Seiten an sich entdecken, Vertrauen gewinnen und „einmal eine Freizeit abseits des Alltags erleben“, so der Boxweltmeister. Die Schirmherrschaft über die Kinderreisen übernimmt auch in diesem Jahr die Kinderkommission (Kiko) des Deutschen Bundestages. Die Vorsitzende der Kiko, Diana Golze (Die Linke), unterstrich, wie wichtig es sei, dass Kindern auch aus „einkommensschwachen Familien unbeschwerte Tage ermöglicht werden“. Leider würden zu viele Kinder in „einem so reichen Land wie Deutschland aufgrund des schmalen Einkommens ihrer Eltern nie einen richtigen Urlaub erleben“.
Auch die Allianz Deutschland AG ist seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner der „Kinderreisen“. Die von der Allianz getragenen Kinder- und Jugendeinrichtungen stellen ebenfalls zahlreiche Ferienplätze zur Verfügung. Neu ist, dass in diesem Jahr erstmalig alle vier Einrichtungen der Allianz mit im Boot sind. Dr. Manfred Knof, Vorstandsmitglied der Allianz Deutschland AG und der Allianz Stiftung für Kinder und Jugendliche: „Wir möchten als größter Versicherungskonzern in Deutschland unsere soziale Verpflichtung so noch deutlicher zeigen. Wir möchten vor Ort und direkt Kindern und Jugendlichen helfen – unabhängig von Nationalität, sozialem Stand oder Religion, also Hilfe leisten, die ohne Umwege sofort ankommt.“
Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie, freut sich über die breite Unterstützung: „Viele der Teilnehmer unserer Kinderreisen haben noch nie in ihrem Leben einen Urlaub gemacht. Auch wenn unsere Hilfe nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist, füllen wir hier eine Lücke, indem wir Kindern die Möglichkeit schenken, neue Freundschaften zu schließen und besondere Tage zu genießen.“
Ahmad Zaid (11) ist eines von den vielen Kindern, die bereits einen Urlaub im Rahmen der „Kinderreisen“ verbringen durften. Er äußerte sich begeistert über eine „unvergessliche Woche“ in Henry Maskes „Perspektivfabrik“: „Dort haben wir Fußball gespielt, am Strand Steine gesammelt und sogar Brot selber gebacken! “ Ausgewählt werden die Kinder über Vorschläge von Schulen, Jugendämtern oder Wohlfahrtsverbänden. So wird sichergestellt, dass ausschließlich jene Kinder mit dabei sind, denen ohne die Aktion der Deutschen Fernsehlotterie keine Ferienreise möglich gewesen wäre.
Die vielfältigen Reiseziele reichen von der malerisch gelegenen „Perspektivfabrik“ in Brandenburg über den Reiterhof an der Ostsee bis zu einem auf einer Insel gelegenen Naturschutzgebiet in Mecklenburg-Vorpommern. Die Deutsche Bahn unterstützt die „Kinderreisen“ zudem mit kostenlosen Tickets für die Kids.
Kontakt:
Deutsche Fernsehlotterie, Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
Michael Pahl, Tel. 040 / 414104-38, E-Mail: m.pahl@fernsehlotterie.de