Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Sprachmatsch („Denglisch“) gefährdet die Lebensfähigkeit der deutschen Sprache - Mitgliederversammlung der Regionalgruppe 56 i

Bild von confluentinus

Ob man Preise verteilt, Höhepunkte miterlebt, zum Ausverkauf geht oder ein Ausscheidungsspiel bei irgend einer Sportart sich anschaut - überall liest man von "awards", "Highlights", "Sale" oder "Playoff", und es scheint so, als ob Englischanfänger nicht übersetzen können. Aber die "Sprachmenger", wie man schon vor 200 Jahren Leute nannte, die die eigene Sprache mit fremden Wörtern überfluteten, halten ihre mangelnden Deutschkenntnisse heute wie damals für ein Zeichen weltläufiger Bildung. Wenn Sprache ein Spiegel des Verstandes ist, wie unser großer Universalgelehrter Leibniz vor 300 Jahren schrieb, dann muss es um das Denken hierzulande schlimm bestellt sein.

Diese und ähnliche Fragen stehen auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Regionalgruppe 56 des des Vereins Deutsche Sprache im Mittelpunkt. Der Regionalvorsitzende, Prof. Dr. Heinz-Günther Borck, spricht über die seit 2008 jährlich mit interessanten Ergebnissen durchgeführten Wettbewerbe „Werbewerke“ der Regionalgruppe, in denen gute, mit den Begriffen der deutschen Sprache spielende und von denglischem Sprachmatsch freie Werbung gesucht und prämiert wurde; er stellt auch die Beteiligung der Regionalgruppe an der Bundesgartenschau 2011 in Koblenz sowie neue Projekte vor.
Drei Millionen Besucher hatten 2011 die Gelegenheit, die von der Regionalgruppe erarbeitete Liste der bedrohten Pflanzen in Rheinland-Pfalz, darunter Hummelragwurz und und Felsendrehstern, verglichen zu sehen mit der Liste bedrohter deutscher Wörter, in der u.a. Fahrkarte und Schlussverkauf (Denglischsprecher sagen Ticket und Sale) erscheinen – natürlich nur eine kleine, willkürlich aus einer potentiell Hunderte von Wörtern umfassenden Liste herausgegriffene Auswahl.
Die Regionalgruppe wendet sich entschieden damit gegen die Ausgrenzung vieler Menschen – darunter auch nicht englischsprachiger Ausländer - aus dem Meinungsaustausch innerhalb der deutschen Gesellschaft.
Die Mitgliederversammlung
(am 24. Mai 2012 um 18.00h im Kurt-Esser-Haus Koblenz, Markenbildchenweg 1)
wird von künstlerischen Beiträgen des Bendorfer Liedermachers und Mundartdichters Manfred Pohlmann (http://www.manfred-pohlmann.de/biografie.html) umrahmt. Der Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich willkommen.