Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Italienier sind neue Rekordhalter der dicksten Kinder Europas

Ein Forschungsrahmenprojekt, das von der EU gefördert wurde, stellte die Zunahme von übergewichtigen Kindern in den mediterranen Ländern fest. Italien hat dabei den dicksten Nachwuchs.

Trotz gesunder mediterraner Kost hat die Zahl der übergewichtigen Kinder in den Mittelmeerländern zugenommen. Wolfgang Ahrens ist der Leiter der Studie am Institut für Epidemiologie und Präventionsforschung in Bremen. Er untersuchte seit dem Jahre 2006 mit anderen Forschern Krankheiten von Kindern, die mit dem Lebensstil zusammenhängen. Für die Langzeitstudie wurden mehr als
16 000 Kinder und Jugendliche auf ernährungsbedingte Gesundheitsstörungen untersucht.

Bei den Italienern sind mehr als vierzig Prozent der Kinder zwischen zwei und zehn Jahre übergewichtig bis stark übergewichtig. Griechenland, Zypern und Spanien stehen direkt hinter dem Rekordhalter von dicken Kindern. Da mag es schon fast makaber klingen, dass die mediterrane Küche seit 2010 als immaterielles Kulturerbe von der UNESCO anerkannt wurde. Dafür sorgten sogar die Länder Italien, Spanien, Griechenland und Marokko. Anhand der Studie konnte erkannt werden, dass diese gesunde Ernährung vorzugsweise im Norden Europas durchgeführt wird, wogegen die Mittelmeerbewohner eher auf ungesunde Nahrungsmittel übergegangen sind.

Renato Balduzzi, der italienische Gesundheitsminister, plant eine von Verbraucherschützern umstrittene Aktion. Er möchte eine Comicfigur namens Capitan KUK ins Leben rufen, die Kinder dazu animieren soll, mehr frisches Obst und Gemüse zu konsumieren. Gleichzeitig möchte Balduzzi auf zuckerhaltige Limonaden eine neue Steuer erheben.

Wolfgang Ahrens erklärt, dass in Italien dickere Kinder dem Schönheitsideal vieler Mütter entsprechen. Über die Vorstellung des Aussehens von gesunden Kindern gehen die Meinungen in Italien auseinander. Zudem fehlt es dem Großteil der Kinder an Bewegung, da sie meistens vor dem Fernseher oder Computer sitzen. Ein weitere Faktor für die Gewichtszunahme des Nachwuchses in Italien sind die Gepflogenheiten, dass die Kinder lange wach bleiben dürfen. Durch einen Schlafmangel besteht ein erhöhtes Risiko zum Übergewicht, da sich der Stoffwechsel verändert. Italienische Kinder haben innerhalb Europas die kürzeste Schlafzeit.