Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Internationale Kart-World Championship vom 23. - 28. Juli zum 1. Mal in Deutschland

WM Fieber im Daytona Kart-Center Essen

ESSEN. Waving Flag im Sommer 2012: Die internationale Kart Weltmeisterschaft – Kart World Championship (KWC) – geht am 23. Juli erstmals in Deutschland an den Start. 6 Tage lang werden die besten Kartfahrer aus über 13 Ländern im Daytona Kart-Center Essen um den Titel kämpfen. Gefahren wird in der Master- und der Junior-Class sowie im Drivers-, Team- und Women- Championship. Insgesamt 7 Qualifizierungsrennen entscheiden darüber, welche 60 Fahrer beim Halbfinale antreten – denn nur die 30 exzellentesten unter Ihnen dürfen beim großen Finale am 28. Juli starten. „Nachdem die Kart-WM in den vergangenen Jahren schon in Belgien, Brasilien und den USA zu Gast war, freuen wir uns sehr, für die Kart-WM 2012 jetzt endlich auch nach Deutschland kommen zu können“, sagt Gregory Laporte, Gremium KWC.

Eröffnet wird die KWC traditionell mit dem großen Rennen der Nationen (Nationscup), bei dem bis zu sieben deutsche Teams und jeweils fünf Teams aus anderen Ländern gegeneinander antreten. Im Hinblick auf absolut faire und einheitliche Rennbedingungen starten alle Fahrer bei der KWC mit den gleichen Karts, die zudem zwei Tage vor Rennbeginn von den Experten der Branche eingefahren werden. „Es freut mich sehr, dass das Daytona Kart-Center unter einer so großen Anzahl von Kartbahnen als Austragungsort für die erste Kart World Championship in Deutschland ausgewählt wurde. Wir sind alle sehr gespannt auf dieses große Sportevent und drücken unserem Racing-Team fest die Daumen“, sagt Ingolf Bojek, Team-Chef und Inhaber des Daytona Kart-Centers.

Rennfieber im Daytona Kart Center
Das Daytona Kart-Center ist mit insgesamt 1.600 Meter langen Racing-Tracks die größte und modernste Indoor-Kart-Halle Deutschlands und bietet auf einer Gesamtfläche von 19.000 qm Platz für mehr als 500 Zuschauer. Auch die Beschaffenheit der Rennstrecke ist weltweit einzigartig und stellt die Teilnehmer der Kart-WM durch unterschiedliche Bodenbeläge, Kurventypen und Oberflächen vor eine sehenswerte Herausforderung. „Die KWC bietet das höchste Wettkampflevel für 4-Takt-Karts, darum freue ich mich sehr darauf, in diesem Jahr wieder bei der WM zu starten – und im Drivers-Championship um den Titel zu kämpfen. Aber auch für das gesamte Daytona-Team wird es spannend – schließlich ist die KWC 2012 für uns Essener quasi ein Heimspiel“, erklärt Vize-Weltmeister Maximilian Beer.