Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Bushido plant eigene Partei

Der Rapper Bushido möchte eine Partei gründen, die nach seinem Vorbild Gerhard Schröder handelt.

Gerhard Schröder war und ist ein großes politisches Vorbild des 33jährigen Rappers Bushido. Wie der Sänger selbst sagt, sei in ihm etwas kaputt gegangen, als Schröder von Angela Merkel abgelöst wurde. Bushido möchte eine eigene Partei gründen, die im Berliner Abgeordnetenhaus kandidieren soll.

Von der Piraten-Partei hält der Rapper gar nichts. Wie er gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung aussagte, sei es eine Frechheit der Piraten, gegen das Urheberrecht vorgehen zu wollen. Es wäre so, als könne ein Fremder in die Handtasche greifen und sich beispielsweise einen Lippenstift herausnehmen und einstecken. Bushido hatte allerdings selbst schon gegen das Urheberrecht verstoßen. Er ist der Meinung, dass er zu Recht die dadurch entstandenen Konsequenzen tragen musste und das Gesetz zum Urheberrecht so bleiben solle.