Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Thalhofer sieht Insolvenzverfahren als Chance für einen Neubeginn - Großbuchbinderei setzt Betrieb unvermindert fort

Der Geschäftsbetrieb der Thalhofer Großbuchbinderei wird auch nach Insolvenzeröffnung vollumfänglich weitergeführt. Das Unternehmen mit Sitz in Schönaich bei Stuttgart hatte am 23. April 2012 beim Amtsgericht Stuttgart den Insolvenzantrag gestellt. Das Verfahren wurde am vergangenen Freitag eröffnet. Das Unternehmen, das zur Zeit 44 Mitarbeiter beschäftigt, war in den vergangenen Monaten in eine wirtschaftliche Schieflage geraten. Ein Umsatzeinbruch im ersten Quartal 2012 hatte bei ständig steigenden Fixkosten zu einem Liquiditätsengpass geführt.

„Das Insolvenzeröffnungsverfahren wird genutzt, um zwingend erforderliche Umstrukturierungen in Angriff zu nehmen", so der Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Martin Wagner aus Stuttgart. „Die begonnenen Maßnahmen werden in den nächsten Monaten konsequent weiter umgesetzt. Unser Ziel ist es, das Insolvenzverfahren als Chance für einen erfolgreichen Neubeginn zu nutzen.“

Die Thalhofer Großbuchbinderei GmbH & Co. KG ist ein Familienunternehmen, das 1946 gegründet und heute in dritter Generation von Karin, Frank und Norbert Thalhofer geführt wird. Im Stammhaus der Großbuchbinderei befinden sich auf 4000 m² die Verwaltung, Produktions- und Lagerfläche sowie Schneidanlagen, Falzmaschinen, eine moderne Klebebindeanlage, Bohrautomaten und Verpackungsmaschinen.

In den vergangenen Jahren hatte sich die Großbuchbinderei auf die Bereiche Klebebindung und Wire-O-Bindung spezialisiert. Mittlerweile produziert das Unternehmen auf einer weiteren Fläche von 4.200 m² Produkte wie Broschüren, Kataloge, Buch- und Termin- sowie Wandkalender auf verschiedenen Produktionsstraßen mit Wire-O-Bindung. Bei Bedarf können die Produkte eingeschweißt, verpackt, gelagert oder versandt werden. Damit gehört Thalhofer bei der Wire-O-Bindung zu den sechs größten Unternehmen in Deutschland.

„Eine Einstellung des Geschäftsbetriebs ist derzeit nicht geplant. Stattdessen werden die Vertriebsaktivitäten deutlich verstärkt, um die hochmoderne Produktion besser auszulasten. Außerdem werden nach einer umfänglichen Analyse der Arbeitsabläufe wichtige Prozesse optimiert“, ergänzt Martin Wagner. „Die Kunden können sicher sein, auch in Zukunft in der Großbuchbinderei Thalhofer einen leistungsfähigen und zuverlässigen Vertragspartner zu haben.“

# # # ENDE # # #

Die Großbuchbinderei Thalhofer ist ein Familienunternehmen, das heute in der dritten Generation von Karin, Frank und Norbert Thalhofer geführt wird. Neben Klebebindung in PUR oder Hotmelt fertigt das Unternehmen seine Spezialitäten in Schweizerbroschur, Englische Broschur oder Eurobind auch mit ein oder zwei Umschlagklappen in einem Arbeitsgang. In Wire-O-Bindung produziert Thalhofer Wandkalender, Broschüren, Kataloge, Buch- oder Terminkalender, ethabind die verdeckte Wire-O-Bindung oder halbverdeckte Wire-O-Bindung. Als weitere Leistungen bietet die Großbuchbinderei Zusammentragen, Bohren, Register schneiden, Kleben, Bandrolieren, einzeln- oder mehrweise Einschweißen, in Ordner oder Mappen Einhängen, Lagerung und den kompletten Versand. In jedem Bereich sorgen qualifizierte Mitarbeiter und neueste Technologie für zuverlässige und gewissenhafte Bearbeitung der Aufträge. Auf einer Produktions- und Lagerfläche von über 8000 m² verarbeitet Thalhofer täglich bis zu 150.000 Exemplare.

Großbuchbinderei THALHOFER GmbH & Co. KG
Böblinger Str. 42
71101 Schönaich
Ansprechpartner: Philipp Haberland (für die Presse)
Telefon 07031-75810
Telefax 07031-758155
ph@spartapr.com
http://www.buchbinderei-thalhofer.de