Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Lästige Durchfälle im Urlaub – Vorbeugung und ergänzende Behandlung mit speziellem Probiotikum kann helfen

Immer wieder werden Urlaubsfreuden durch Durchfall getrübt. Da diese Durchfälle in der Regel infektiöser Natur sind, können sie mit etwas Vorsicht und geeigneter Vorsorge gut verhindert werden. Aktuelle wissenschaftliche Studien zeigen, dass Durchfälle in Ferienregionen, die auch als Montezuma`s Rache bezeichnet werden, wirksam durch eine spezielle probiotische Hefe, die in Deutschland als afterbiotic® verfügbar ist, vorgebeugt und diätetisch behandelt werden können.
Auch heute noch erkrankt etwa jeder 2. bis 10. Urlauber bei Reisen in südliche Länder an Durchfall. So ist bei Reisen in tropische Länder der Dritten Welt wegen oft mangelnder Hygienestandards das Risiko besonders hoch. Aber auch bei Reisen zu unseren südlichen Nachbarn am Mittelmeer kann die Urlaubsfreude durch Durchfall getrübt werden. Immer ist diese Art von Durchfallerkrankung, die in Fachkreisen als Travellers Diarrhea (Reisedurchfall) bezeichnet wird, auf eine Infektion zurückzuführen, auch wenn der Grund dafür nicht offensichtlich erkennbar ist. So kann der Reisedurchfall einerseits einfach durch Stressfaktoren ausgelöst werden, die unser Immunsystem schwächen oder andererseits durch die direkte Infektion mit Viren und Bakterien wegen falscher und ungewohnter Ernährung. Beides ist durch bewusstes Verhalten und Vorsorge ohne viel Aufwand vermeidbar. Als eine große Hilfe hat sich das Probiotikum Saccharomyces boulardii erwiesen. In einer ganz aktuellen Literaturstudie wurde wieder festgestellt, dass diese probiotische Hefe Durchfällen nicht nur vorbeugen kann, sondern auch in der Lage ist, die Krankheitsdauer zu verkürzen. Deshalb sollte dieses Probiotikum einen festen Platz in der Reiseapotheke haben. Es ist ratsam, ungefähr eine Woche vor Antritt der Reise mit der Vorbeugung zu beginnen und die Reiseapotheke zu überprüfen. Nach aktuellen Empfehlungen hat sich zur effektiven Vorbeugung von Reisedurchfall der Einsatz von Saccharomyces boulardii wie folgt bewährt: Dazu werden etwa 5 Tage vor Reiseantritt und während der gesamten Reise morgens und abends je eine Kapsel mit 250 mg gefriergetrockneter probiotischer Keime eingenommen. Diese Menge reicht in der Regel aus, um sich vor Durchfall während der Reise zu schützen. Sollte es wegen Unvorsichtigkeit oder nicht ausreichender Vorsorge trotzdem zu Durchfall kommen, so kann das Probiotikum auch dann noch helfen. In diesen Fällen nehmen Erwachsene je 2 Kapseln morgens und abends mindestens solange ein, bis der Durchfall verschwunden ist. Sollte der Durchfall länger andauern ist ärztlicher Rat in Anspruch zu nehmen. Saccharomyces boulardii Kapseln gibt es als afterbiotic®. afterbiotic® (PZN 5852096) in der zu empfehlenden Kurpackung enthält 120 (3x40) Kapseln mit je 250mg Probiotikum. Wegen der einzigartigen Zusammensetzung und des günstigen Preises für den Endkunden ist afterbiotic® nicht durch andere, scheinbar ähnliche Produkte in der Apotheke austauschbar. Jede Apotheke, wie auch der Anwender selbst, können afterbiotic® direkt bei Navitum Pharma unter 0611-58939458 versandkostenfrei beziehen. Der Versand erfolgt innerhalb eines Werktages. Weitere Informationen sind unter http://www.navitum-pharma.com verfügbar. Auch hält Navitum auf http://blog.navitum.de/ Hintergrundinformationen zu Gesundheitsthemen bereit.

Quelle: Dinleyici EC et al. Expert Opin Biol Ther. 2012 Apr;12(4):395-410. Epub 2012 Feb 16.; McFarland LV. Travel Med Infect Dis. 2007 Mar;5(2):97-105.