Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Wikipedia verliert immer mehr Autoren und Editoren

Bild von Denker

Die Wikipedia gehört zum größten von Menschenhand geschaffenen Nachschlagewerk und um diese Fülle an relevanten Informationen zur Verfügung zu stellen brauchte es vor allem ehrenamtliche Autoren und Editoren. Jetzt verliert Wikipedia immer mehr Autoren.

Bis zum Jahr 2007 schoss die Anzahl der Autoren geradezu in die Höhe mit rund 90.613 Benutzern. Seitdem sinken die Autorenzahlen und befinden sich jetzt bei 76.732.

Allerdings sind zum Teil auch die vorhandenen Autoren daran Schuld, die mit Neulingen oft recht ruppig umgegangen sind anstatt diesen zu helfen sich einzuarbeiten. Auch könnte die Wikipedia ein Anerkennungssystem gut gebrauchen können, bei dem die Leistungen der Autoren besser hervorgehoben werden.

Die Informationen auf der Wikipedia stehen weltweit den Menschen im Internet absolut kostenlos zur Verfügung, damit dies auch weiter gesichert ist werden wieder mehr aktive Autoren benötigt. Vor allem in speziellen Wissenbereichen werden die ein oder anderen Autoren gebraucht.

Wichtig ist jedoch, dass zwar schon eine große Vielzahl an Informationen vorhanden sind, diese müssen aber ständig aktualisiert und gepflegt werden. Damit die Inhalte weiter einer der höchsten Relevanzen behalten können ist es wichtig, dass sich Menschen finden, die bereit sind in ihrer Freizeit sich um die Aktualisierungen von Beiträgen zu kümmern.

Aktive Wikipedia-Autoren von 2001 bis 2012

Quelle: Wikipedia.de, Statistik-Grafik aufbereitet von Statista.

AnhangGröße
wikipedia-autoren-2001-2012.jpg16.55 KB