Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Silvia Seidel starb im Alter von nur 42 Jahren

Als "Anna" wurde Silvia Seidel bekannt und bekam für diese Rolle den Bambi verliehen. Nun starb die Schauspielerin im Alter von 42 Jahren.

In den achtziger Jahren startete die Serie "Anna" in der Weihnachtszeit. Der Erfolg war riesig und das kam nicht zuletzt durch die Schauspielerin Silvia Seidel, die die Rolle der Tänzerin Anna hervorragend verkörperte. Förmlich über Nacht wurde die damals 17-Jährige ein Star. Dieser Ruhm klebte allerdings wie Pech an Silvia Seidel. Wie sie 2007 in der Zeitschrift "Bunte" berichtete, stand sie nach dieser Weihnachtsserie unter Schock. Der ständige Rummel um die Schauspielerin und die verlorene Privatsphäre nagten an ihr.

1992 geriet sie in die Schlagzeilen, als ihre Mutter, die unter schweren Depressionen litt, sich das Leben nahm. In der Boulevardpresse wurde es so dargestellt, als würde Silvia Seidel ihren Ruhm genießen und sich dabei nicht um das Leid ihrer Mutter kümmern. Die Schauspielerin war entsetzt über diese Meldungen und fühlte sich hilflos und ohnmächtig.

Als Schauspielerin bekam sie nach "Anna" zunächst weitere Rollen. Später erhielt sie nur noch Nebenrollen in Serien, die wegen mangelnder Zuschauerzahlen schon bald beendet wurden. Zuletzt war sie in Gastrollen der Serien "Sturm der Liebe", "Rosenheim Cops", "Um Himmels Willen", SOKO Leipzig" und "Forsthaus Falkenau" zu sehen. Zudem spielte sie im Volkstheater von München, ihrer Heimat.

Silvia Seidel wurde am gestrigen Montag tot in ihrer Wohnung gefunden. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft aussagte, gibt es keine Anhaltspunkte für Fremdverschulden.