Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Jenseits von Millionen: Ein Festival, wo der Name Programm ist

Bild von Jolliine

An zwei Tagen im Jahr erwacht die kleine und verschlafene Stadt Friedland in Brandenburg zum Leben.

Hunderte junger Leute, Musiker, Künstler oder Studenten stürmen von überall in das kleine Örtchen im Osten des Landes und erwecken es aus seinem Dornröschenschlaf.

Am 03. und 04. August bezauberten zahlreiche, begabte Bands in der Burg Friedland ihr Publikum mit kreativen Texten und wahnsinnigen Klängen. Auch der anfängliche Regen am Festivalbeginn konnte die Gäste nicht schocken. Tapfer hielten sie bis zur abendlichen Sonne durch und feierten ausgelassen. Tag zwei konnte sich wettermäßig umso mehr sehen lassen. Volle Sonne und hohe Temperaturen heizten neben guter Musik ordentlich ein.

Musikliebhaber kommen auf diesem Benefizfestival voll auf ihre Kosten. Im gleichen Zuge wird etwas Gutes für für Kinder in Chipata getan. Das Konzept ist einfach, aber genial. Junge, sehr talentierte und meist unbekannte Bands treten auf und stellen ihre Musik vor. Dabei nehmen sie nur einen Bruchteil der sonst gezahlten Gagen ein und ermöglichen dem Publikum dennoch ein interessantes Programm. Musik für den guten Zweck quasi!

Unterstützt wird dabei die Magazine Community School im Osten Sambias mit dem Ziel ein neues, größeres und helleres Schulgebäude für rund 200 Schulkinder zu errichten. Die Kinder stammen aus sozial schwachen Familien, denen auf diesem Wege neben Nahrungsmitteln, auch eine schulische Ausbildung ermöglicht wird. Diese Zielrealisierung erfolgt mithilfe der Berliner Hilfsorganisation Raise a Smile e.V.

Am Samstag, 04.08.2012 spielten folgende Bands:

13:30 - 14:10 Uhr MASHA QRELLA
14:40 - 15:20 Uhr SPACEMAN SPIFF
15:50 - 16:30 Uhr IT'S A MUSICAL
17:00 - 17:40 Uhr GARDA
18:10 - 19:00 Uhr LUISE POP
19:30 - 20:20 Uhr DIE HEITERKEIT
20:50 - 21:50 Uhr IN GOLDEN TEARS
22:20 - 23:20 Uhr JOLLY GOODS
23:50 - 00:30 Uhr BERNDSEN

Sie lieferten ein tolles Programm und haben nette Shirts und weitere süße Spielereien in Petto, neben den Singles und Alben natürlich. Auf ein weiteres Festival im nächsten Jahr!