Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Julien Assange: Erstürmung der ecuadorianischen Botschaft durch Großbritannien

Bild von Denker

Die Auslieferung von Julien Assange spitzt sich zu. Er befindet sich derzeit in der Botschaft von Ecuador und setzt keinen Fuß vor die Tür. Jetzt droht Großbritannien mit der Botschaft von Ecuador:

Der diplomatische Status einer Botschaft kann in Großbritannien dann aufgehoben werden, wenn diese nicht mehr als Botschaft und Konsulat genutzt wird. So gibt es einen Erlaß aus dem Jahr 1987, der nur speziell in Großbritannien gilt. Ansonsten gilt, dass das Geländer einer Botschafschaft dem Land gehört, von dem die Botschaft ist.

Der ecuadorianische Außenminister Ricardo Patino möchte noch am heutigen Tag über die Auslieferung von Julian Assange beraten und informieren. Über die Drohung von Großbritannien zur Erstürmung ist er sehr erzürnt. Dies könnte auch längere außerpolitische Folgen haben. Wird Julian Assage von der ecudoranischen Botschaft ausgeliefert, so droht im eine weitere Auslieferung nach Schweden auf Grund bestehender Vergewaltiungsvorwürfe. Julian Assange sieht dies jedoch als "Trick" um in die USA ausgeliefert zu werden, dort droht im eine sehr lange Haftstrafe, vermutlich lebenslänglich.

Bisher hatte London zugesichert, dass Julian Assange Asyl in Ecuador erhalten könnte. Wenn er aber die Botschaft verlässt droht im die Verhaftung. Die Botschaft von Ecuador ist von der Polizei besetzt, die Polizeimannschaft wurde jetzt nochmal verstärkt.

Julian Assange soll in den USA vor Gericht gestellt werden wegen Geheimnisverrats und Spionage. Er hatte auf der Internetplattform Wikileaks tausende geheime Dokumente veröffentlicht, die zuvor gestohlen wurden. Der außerpolitische Schaden hielt sich in Grenzen, da die Regierungen sich schnell verständigten, allerdings hätte dies auch ganz anders ausgehen können. Damit ist Julian Assange ein Sicherheitsrisiko vor allem für die USA, das diese mit der Auslieferung und Verurteilung in den Griff bekommen wollen.