Nachrichtendienst mit Presseportal zu Tagesthemen
Nachrichten und Pressemitteilungen
 

Aktuelle Politik aus der Sicht der Terrorprävention

Bild von Erhardt-Josef Hofstetter

Erhardt-Josef Hofstetter`s blog (Eho-blog) zeigt schon in seiner Bezeichnung, dass der verantwortliche Leiter des blogs Verw.Dipl. Dipl.Rechtspfleger(FH) Erhardt-Josef Hofstetter ist. Er verweist auf sein Forum in www.antiterror-im-web.de und hebt mit dem Seitenblick auf eine teilweise beobachtete schlimme bis unflätige Wortwahl bei politisch brisanten Auseinandersetzungen im Internet(z.B. im Facebook) darauf hin, dass alle seine Veröffentlichungen unter strikter Beachtung des deutschen Grundgesetzes und des geltenden EU-Rechts stehen. Er sichert dem entsprechend allen Diskutanten zu, dass er sich als Diskussionsleiter streng neutral verhält, jedoch klar stellt, dass ihm die Pflicht jedes deutschen Mandatsträgers, Gefahren vom deutschen Volk abzuwenden und seinen Wohlstand zu mehren, vorrangig erscheint. Auf diese Pflichten würden in Deutschland, jedenfalls immer noch alle Mandatsträger auf Bundesebene, vereidigt, so Hofstetter.

Auf dieser Diskussionsgrundlage wünscht er sich als Leiter des blogs und des Antiterror-Friedensforums eine rege Teilnahme an einer weitgehendst freien Diskussion um die in Deutschland und in Europa brennendsten Fragen, die von dem herrschenden Mainstream leider täglich zumindest unterdrückt, wenn nicht sogar mit strafrechtlicher Verfolgung bedroht werden, so die Meinung Hofstetters und weiter:
Es werden im Forum www.antiterror-im-web.de und in diesem "Eho-blog" Kommentare zu tagesaktuellen Ereignissen diskutiert. Tagesaktuell zu "Nizza" hat das Antiterror-Friedensforum den jüngsten Stand der Diskussionen innerhalb und außerhalb des Forums in einer Empfehlung an alle Politiker zusammengefasst:

Dringende Empfehlung an alle Politiker:

Es ist unverzüglich eine "Ständige internationale terrorpräventive Weltkonferenz" in freien geheimen Wahlen volksdemokratisch legitimiert zu konstituieren, die ständig öffentlich tagt und in der sämtliche politisch relevanten Kräfte, "Freund und Feind", also auch z.B. Taliban und IS, die Vertreter der Religionen, Kulturen, der Wissenschaft, Wirtschafts- und Sozialpolitik, vertreten sein können und vertreten sein müssen.
Es sind dem entsprechend demokratische neutrale Einrichtungen zu schaffen, welche die sich daraus entwickelnde legitime öffentliche Meinung praktisch wirksam durchsetzen können.
Die Menschen wollen diesen Terror, und den Terror überhaupt aus welchen Gründen auch immer, nicht. Also müssen die Mittel geschaffen werden, um diesen auch künftig immer drohenden Terror nicht nur zu bekämpfen, sondern weitgehendst zu verhindern. Dies ist die selbstverständliche Pflicht aller Politiker.

Der Eho-blog bittet um Stellungnahmen dazu, die veröffentlicht werden können.